Bei der Spülmaschine fällt die Tür ungebremst herunter? Dann sind die Federn der Türmechanik ausgeleiert. Oder der Seilzug ist gerissen. Diese Anleitung zeigt Dir, wie Du dieses Problem in den Griff bekommst. Die Reparatur ist einfach und kostengünstig. Da macht Reparieren doppelt so viel Freude!


Siemens Geschirrspüler - Türfedern tauschen

Wenn die Tür der Spülmaschine nicht mehr sanft öffnet oder sogar regelrecht noch vorne fällt, dann sind die Federn ausgeleiert. Vielleicht ist aber auch das Seil des Seilzugs gerissen. Leider passiert dies, erstens, bei vielen Spülmaschinen und, zweitens, öfters als man denkt.

Eine schnelle Lösung des Problems wäre da natürlich wünschenswert. Das Gute daran ist, dass die Federn und der Seilzug bei den meisten Geschirrspülern recht leicht ausgetauscht werden können.

So lassen sich glücklicherweise auch bei diesem Siemens Geschirrspüler die Federn mit ein paar geschickten Handgriffen auswechseln. Wie das im Detail funktioniert und was dafür notwendig ist, zeigen wir in der folgenden Anleitung!



Sicherheitsvorkehrungen

Bevor es mit der Reparatur losgeht, gibt es noch Folgendes zu beachten: Nachdem das Gerät aus dem Unterschrank der Küche herausgezogen ist und geöffnet werden muss, wird es zunächst sowohl vom Stromnetz als auch vom Wasseranschluss abgeschlossen. Sicher ist sicher, und die eigene Sicherheit darf auch bei dieser eher einfachen Reparatur nicht außer Acht gelassen werden. Denn eine erfolgreiche Reparatur darf nie von einem Arbeitsunfall zunichte gemacht werden!


Werkzeug und Material

Die Werkzeug- und Materialliste fällt recht kurz aus. Als Ergänzung zum Reparatursatz, der zwei neue Federn sowie zwei neue Seilzüge umfasst, reichen lediglich ein Torx-Schraubendreher der Größe 20 sowie eine Kombizange. Werden zum Abschließen des Gerätes keine weiteren Werkzeuge benötigt, ist die Liste an Werkzeugen und Materialien damit auch schon am Ende.


Seitenteile entfernen

Zu Beginn wird die Tür der Spülmaschine geöffnet, um die beiden seitlichen Abdeckungen zu entfernen. Bei diesem Siemens Geschirrspüler sind beide Seitendeckel lediglich mit jeweils zwei Schrauben befestigt. Sind diese ausgedreht, lassen sich die Seitendeckel durch Ziehen im oberen Bereich etwas vom Gehäuse wegbewegen. Ein paar Zentimeter genügen völlig aus, um die Deckel anschließend nach unten über die Nasen auszufädeln. Sind die Seitenteile entfernt, werden die Abstandshalter in den vorderen unteren Ecken durch einfaches Herausklicken ebenfalls entfernt. Damit ist die Sicht auf die Federn und die Seilzüge frei.

Wie in diesem Fall zu sehen, ist die Halterung des Seilzuges am Scharnier abgebrochen. Ein Austausch ist also unumgänglich.


Seilzug entfernen

Im nächsten Schritt wird der Seilzug entfernt. Dazu wird die Seilführung oder Umlenkrolle hinter dem Plastiksteg hervorgeführt und anschließend von dem Haltestift abgezogen.

Danach wird die Feder mit der Kombizange am Ende gegriffen und herausgezogen.

Damit ist die Hälfte der Reparatur auch schon so gut wie erledigt.


Neuen Seilzug einhängen

Als nächstes wird der neue Seilzug am T-förmigen Abschluss in das Ende der Feder eingehängt. Danach wird das andere Ende des Seilzuges in das Scharnier eingehängt. Das Seil wird in die Seilführung eingelegt und diese auf den Haltestift so aufgeschoben, dass die Seilführung wieder hinter dem Plastiksteg platziert werden kann. 

Ist das Seil richtig positioniert, wird im nächsten Schritt die Feder mit der Kombizange gegriffen, etwas gespannt und am Ende in die Führungsnuten eingeschoben.


Spülmaschine wieder zusammenbauen

Beim Zusammenbau wird einfach in umgekehrter Reihenfolge vorgegangen. Zuerst werden die seitlichen Abstandshalter wieder auf die unteren vorderen Ecken geklickt. Danach können die Seitendeckel über die Nasen eingefädelt und im oberen Bereich an das Gehäuse angedrückt werden.

Sind die Seitendeckel eingerastet, werden diese mit den zuvor ausgedrehten Schrauben wieder fixiert. Und damit ist die Reparatur abgeschlossen und kann als erfolgreich abgehakt werden.