Die Tür der Waschmaschine will einfach nicht mehr aufgehen? Egal was Du auch unternimmst: Die Waschmaschinentür bleibt verriegelt und geht nicht mehr auf! Und das obwohl die Maschine aus ist? Keine Sorge! Wie auch Du die Tür Deiner Waschmaschine wieder aufbekommst, verraten wir Dir in dieser Anleitung.


Warum die Waschmaschine die Tür verriegelt

Während des Waschvorgangs wird die Tür von der Waschmaschine automatisch verriegelt, damit sichergestellt ist, dass sie während des Waschens nicht geöffnet werden kann. Andernfalls würde durch das Bullauge auslaufendes Wasser wohl großen Schaden anrichten. Am Ende des Waschgangs und nachdem das Wasser aus der Maschine abgepumpt wurde, wird die Verriegelung wieder gelöst, und die Tür lässt sich über den Griff öffnen. So der gewohnte Normalfall.

Wenn die Tür aber partout nicht mehr aufgehen will, befindet sich entweder noch Wasser in der Maschine. Oder es liegt ein Defekt an der Verriegelung des Türmechanismus vor. Mit Gewalt lässt sich dieses Problem kaum lösen, denn dann bricht am Ende nur der Griff oder gar der Rahmen der Tür. Doch wie so oft kann man sich auch in solch einem Fall mit ein paar geschickten Handgriffen selber helfen.


Wasser aus der Maschine entfernen

Zuerst sollte sichergestellt werden, dass sich kein Wasser mehr in der Maschine befindet. Dazu wird das Programm Abpumpen über den Programmwahlschalter eingestellt. Führt das nicht zum Erfolg, muss das Wasser über die Notentwässerung oder das Flusensieb abgelassen werden. Dabei sind, falls die Maschine nicht auf einem Sockel steht, Handtücher, Lappen und Ähnliches von Vorteil. Ist keine Notentwässerung vorhanden sollte das Flusensieb nicht gleich zur Gänze ausgedreht werden. Sonst läuft die gesamte Wassermenge auf einmal aus, und dies können mitunter einige Liter sein. Nachdem das Wasser aus der Maschine entfernt wurde, kann das Öffnen der Tür in Angriff genommen werden.

Anmerkung: Gelingt das automatische Abpumpen nicht, liegt eventuell ein Defekt der Ablaufpumpe vor. Zur Lösung des Problems muss dann die Pumpe samt Ablaufschläuchen kontrolliert und ggf. getauscht werden.

Die richtige Ablaufpumpe findest Du natürlich bei uns im Shop. Wähle einfach die Marke Deines Gerätes und gib die Typennummer ein und schon siehst Du die passende Pumpe für Deine Waschmaschine.


Typen der Waschmaschinen-Verriegelungen

Leider weisen nicht alle Waschmaschinen die gleiche Verriegelungsart auf. Natürlich wäre es prinzipiell gut zu wissen, über welche Verriegelung die eigene Waschmaschine verfügt. Aber jetzt mal ehrlich: Über die Art des Türschlosses seiner Waschmaschine macht sich doch eigentlich niemand Gedanken. Aber keine Angst, mit strukturiertem Vorgehen lässt sich auch das herausfinden, um am Ende die Tür Deiner Waschmaschine doch noch zu öffnen. Zudem lassen sich die verschiedenen Mechanismen von außen erkennen.

Die folgenden Mechanismen sind bei heutigen Waschmaschinen im Einsatz:

  • Waschmaschinen ohne Türhaken und ohne Notentriegelung
    starrer Griff am Bullauge
  • Waschmaschinen ohne Türhaken mit Notentriegelung
    kein Griff am Bullauge
  • Waschmaschinen mit Türhaken
    beweglicher Griff am Bullauge

Auf die verschiedenen Mechanismen gehen wir etwas weiter unten nochmals im Detail ein. Sollte die Verriegelung kaputt sein findest Du natürlich auch die bei uns im Shop in der folgenden Kategorie.


Allgemeines Vorgehen

Unabhängig von der Art der Türverriegelung wird das nachfolgende Vorgehen in den meisten Fällen zum Erfolg führen, da die Reihenfolge der Arbeiten die verschiedenen Mechanismen bereits berücksichtigt. Auf einige Punkte wird im folgenden Artikel noch näher eingegangen.

  • Wasser entfernen
  • Waschmaschine vom Strom abstecken, nach 2 Minuten sollte die Türe aufgehen
  • Notentriegelung im Flusensieb suchen, das Schloss ggf. entriegeln
  • leichter Schlag auf den Rahmen,Versuch, die Tür zu öffnen
  • Richtung des Türhakens bestimmen, Trick mit dem Bindfaden anwenden


Waschmaschinen ohne Türhaken und ohne Notentriegelung

Bei Waschmaschinen ohne Türhaken und ohne Notentriegelung erfolgt die Verriegelung durch einen Mechanismus im Türschloss. Zu erkennen ist diese Art des Türschlosses dadurch, dass die Maschine über einen starren Griff am Bullauge verfügt. Wie bei den meisten Verriegelungen funktioniert diese nur dann, wenn die Maschine am Stromnetz angeschlossen ist. Ist das Waschprogramm beendet, wird über die Steuerung die Versorgungsspannung von der Verriegelung genommen und somit die Verriegelung gelöst.

Daher reicht es bei dieser Bauart oftmals schon aus, einfach den Netzstecker des Gerätes zu ziehen und einige Minuten abzuwarten. Dann sollte die Verriegelung der Tür wieder freigeben sein.

Gelingt dies nicht, kann die Verriegelung eventuell durch einen leichten Schlag mit der flachen Hand auf den Fensterrahmen gelöst werden. Dabei sollte aber erstens nicht zu fest und auch nicht direkt auf den Griff geschlagen werden.


Waschmaschinen ohne Türhaken, aber mit Notentriegelung

Manche Verriegelungen funktionieren etwas anders. Dabei bleibt der Türmechanismus auch im stromlosen Zustand verriegelt. Diese Verriegelung erkennt man daran, dass ein Griff am Bullauge gänzlich fehlt. Bei diesen Geräten wird die Verriegelung der Tür nach der Betätigung eines Druckknopfes mit Hilfe von Strom geöffnet. Bleibt aber die Tür dennoch geschlossen, hilft das Ziehen des Netzsteckers natürlich nicht. Maschinen mit einem solchen Türschloss verfügen aber über eine mechanische Notentriegelung.

Diese Entriegelung versteckt sich in den allermeisten Fällen hinter der Flusensiebabdeckung. Ein kurzes Ziehen, und schon ist die Tür offen.


Waschmaschinen mit Türhaken

Aber was ,wenn es keine Notentriegelung gibt und die Tür einfach nicht öffnen will? Dann handelt es sich meist um eine Türverrriegelung mit Türhaken. Diese ist daran zu erkennen, dass es einen beweglichen Griff an der Einfüllöffnung gibt. Ist dieser außen angebracht, zeigt der Haken nach innen. Liegt er innen, zeigt der Türhaken nach außen.

In diesen Fällen hat sich der Trick mit dem Bindfaden bewährt, sofern der leichte Schlag auf den Rahmen keine Abhilfe geschaffen hat. 

Eine andere Variante ist, den Gerätedeckel zu entfernen und die Verriegelung mit einem Schraubendreher zu lösen. Hat man freien Blick zur Verriegelung und zum Haken, dann ist es möglich, diesen mit dem Schraubendreher wegzudrücken.


Trick mit dem Bindfaden

Befindet sich der Türgriff innerhalb des Fensterrahmens, muss der Haken von außen nach innen, also in Richtung Mitte des Bullauges gedrückt werden. Dazu wird der Faden von rechts nach links rund um die Tür zwischen Gehäuse und Türrahmen geführt. Anschließend wird der Haken durch kräftiges Ziehen aus seiner Position gelöst. Tür geöffnet – perfekt!

Befindet sich der Griff am äußeren Rand des Fensterrahmens, dann muss in diesem – zugegebenermaßen ungünstigsten – Fall, der Faden am Haken vorbei eingefädelt werden. Dabei hilft es, den Fensterrahmen etwas vom Gehäuse der Maschine abzuheben. Aber nicht zu stark, damit nichts kaputt geht! Ist dies erst mal geschafft, fehlt nur noch ein kurzer Ruck, und die Tür ist offen.


Nun sollte die Tür offen sein und die Wäsche kann aus der Maschine befreit werden. Natürlich ist das eigentliche Problem noch nicht gelöst, d.h. der Defekt muss noch behoben werden. Aber je nachdem, wie das Problem gelöst werden konnte, sind die möglichen Verdächtigen bereits identifiziert.

Wenn die Ablaufpumpe nicht mehr richtig arbeitet, dann zeigen wir Dir in dieser Anleitung, wie Du sie austauschen kannst. Sollte das Türschloss defekt sein, haben wir im Artikel Türschloss wechseln für Dich aufbereitet.


Hat Dir die Anleitung geholfen, dann freuen wir uns natürlich wenn Du das benötigte Ersatzteil über uns beziehst. Gerne helfen wir Dir auch über diese Anleitung hinaus, solltest Du beim Einbau Probleme haben oder einmal nicht mehr weiterwissen. Denn Service steht bei uns an oberster Stelle.

Ersatzteile für Deine Waschmaschine

Aber auch wenn Du nicht genau weißt welches Ersatzteil Du benötigst oder Du die Fehlerursache einfach nicht finden kannst, dann schreib uns einfach eine Nachricht. Wir freuen uns über jedes Gerät, das wir vor der Entsorgung retten können!

Dein Schraub-Doc Team