Der Geschirrspüler bricht das Programm gleich nach dem Start wieder ab und zeigt den Fehler E09 an? Dann zeigt Dir diese Reparaturanleitung, wie Du bei einem Bosch Geschirrspüler die Heizpumpe überprüfen kannst.



Problembeschreibung

Der Geschirrspüler sollte mit dem Programm eigentlich fertig sein, doch was man vorfindet, ist bloß kaltes und ungewaschenes bzw. schlecht gewaschenes Geschirr. Sollte dazu noch die Fehlermeldung E09 am Display angezeigt werden, liegt der Verdacht nahe, dass es sich um eine defekte Heizpumpe handelt.
Das klingt zuerst mal recht kompliziert, da man vermuten könnte, nun müsse der ganze Geschirrspüler zerlegt werden.
Vorerst noch nicht, denn mit wenigen Handgriffen lässt sich die Heizpumpe überprüfen.
Und wie das geht, verraten wir Dir in dieser Anleitung!
Dafür muss der Geschirspüler vorerst auch nicht ausgebaut werden. Erst wenn die Heizpumpe tatsächlich defekt ist und ausgetauscht werden muss, wird auch der Geschirrspüler ausgebaut.


Vor den Arbeiten

Die eigene Sicherheit geht immer vor!

Bevor mit der Arbeit begonnen wird, muss der Geschirrspüler vom Stromnetz genommen werden. Dazu ist der Stecker zu ziehen oder der entsprechende FI (Fehlerstromschalter) zu betätigen.


Sockelblende des Geschirrspülers demontieren

Da sich die Heizpumpe unter der Waschsektion befindet, muss zuerst die Sockelblende demontiert werden.
Um freie Sicht zu bekommen, wird die Gummischürze mit einem Klebeband vorne auf das Gehäuse geklebt.
Danach werden die beiden Schrauben der Sockelblende gelöst. So lässt sich die Blende im unteren Bereich nach vorne wegziehen und entfernen.
Achtung! Die Kanten der Sockelblende sind oftmals sehr scharf und können leicht zu Schnittverletzungen führen.
Ist die Sockelblende demontiert, muss nur noch das Dämmvlies entfernt werden.



Heizpumpe abschließen und überprüfen

Als nächstes gilt es, den Versorgungsstecker der Heizpumpe ausfindig zu machen. Der Versorgungsstecker führt meist zwei farbige (z.B: zwei rote) Drähte und einen Erdungsdraht. Der Erdungsdraht ist immer gelb/grün kodiert.

Danach kommt das Voltmeter zum Einsatz: Gemessen wird an den beiden Fahnensteckern, an denen die zwei roten Drähte angeschlossen waren.
Ist das Voltmeter auf Widerstandsmessung eingestellt und sind die beiden Prüfspitzen angelegt, dann sollten bei diesem Modell rund 20 Ohm gemessen werden.
Der Widerstand der Heizpumpe wird je nach Leistung variieren. Ein unendlicher Widerstand deutet in jedem Fall auf einen Defekt hin.

Welche Anzeige im Display erscheint, wenn eine unendlicher Widerstand gemessen wird, kann der Gebrauchsanweisung des Voltmeters entnommen werden. Im vorliegenden Fall steht das "0.L" für einen unendlichen Widerstand und zeigt, dass kein Durchgang über die beiden Anschlüsse möglich ist.


Zum Vergleich eine intakte Heizpumpe

Hier wird ein Widerstand von rund 20 Ohm gemessen. Je nach Heizleistung kann dieser Wert unterschiedlich ausfallen.


Fazit

Da nun davon ausgegangen werden kann, dass die Heizpumpe defekt ist, wird diese ausgebaut und erneuert. Wie das geht, zeigen wir Dir in einer anderen Anleitung und in einem anderen Video. Denn Reparieren lohnt sich!

Wenn Du eine neue Heizpumpe benötigst, findest du bestimmt die passende bei uns im Shop.

Falls Du bei der Auswahl Hilfe benötigst, kannst Du uns gerne kontaktieren.